Lumpensammler des modernen Sehens

Im Beiprogramm der Ausstellung „Paris 1930. Fotografie der Avantgarde“ in den Kunstsammlungen Chemnitz findet am Mittwoch, 8. April 2020 um 18:30 Uhr, ein Vortrag statt, der sich auch der proletarischen Amateurfotografie zuwendet: „Lumpensammler des modernen Sehens. Sozialdokumentarische Fotografen im Paris der 1930er Jahre“. Referent ist Christian Joschke, Maître de conférence an der Universität Paris Nanterre. Joschke war einer der Autoren des Sammelbands „Arbeiter | Kultur | Geschichte“ des ISGV, ist als Kurator der Ausstellung „Photographie, Arme de Classe“ im Pariser Centre Pompidou hervorgetreten und Herausgeber der diesem Thema gewidmeten aktuellen Ausgabe des Schweizer Jahrbuchs „Transbordeur“. Der Vortrag wird in deutscher Sprache gehalten.

+++ Nach der coronabedingten Schließung sind die Kunstsammlungen Chemnitz seit dem 04. Mai 2020 wieder für Besucher*innen geöffnet. Mehr Infos hier +++