Partner*innen

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde

Am Bereich Volkskunde/Kulturanthropologie des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV) ist das von Januar 2020 bis Dezember 2022 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt „Bildsehen // Bildhandeln. Die Freiberger Fotofreunde als Community of Visual Practice“ angesiedelt.

Das ISGV ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung mit einem volkskundlich-kulturanthropologischen und einem landesgeschichtlichen Arbeitsschwerpunkt. Es wurde 1997 gegründet. Aufgrund der langen Tradition des Fachs Volkskunde in Sachsen verfügt das ISGV über eine historisch gewachsene Bibliothek, zahlreiche Sammlungen und Nachlässe sowie ein Bildarchiv.

Freiberger Fotofreunde

Die „Freiberger Fotofreunde“ stehen im Mittelpunkt des DFG-Projekts „Bildsehen // Bildhandeln“. Der 1950 gegründete Fotoclub vereint Hobby- und Berufsfotografen, die seit 70 Jahren einen wichtigen Beitrag zur Freiberger Kulturszene leisten. Eine Vielzahl von stets gut besuchten Ausstellungen, Herausgabe oder Mitarbeit an einer erstaunlich umfangreichen Kollektion von Büchern, Broschüren, Ansichtskarten, Dokumentationen und Presseveröffentlichungen trugen ihren Ruf weit über die Grenzen der Bergstadt Freiberg hinaus.