Eiskanal auf Weltniveau – Ein Blick auf den DDR-Wintersport

Tür 9

Sportler der SG Dynamo Zinnwald auf der Rennschlitten- und Bobbahn bei Altenberg im Osterzgebirge, Verlag Bild und Heimat, 1989, Postkarte (ISGV, BSNR 150715)

Unter strengster Geheimhaltung und unter Aufsicht des Ministeriums für Staatssicherheit begannen 1982 unweit des Altenberger Ortsteils Hirschsprung im Osterzgebirge die Arbeiten an einer neuen Bob- und Rodelbahn. Der Bobsport und das Rennrodeln hatten sich in den Jahren zuvor zu Disziplinen entwickelt, auf denen DDR-Sportlerinnen und Sportler auf Weltniveau agierten. Damit dies so bleibt, entschied sich die DDR-Führung in Altenberg einen neuen Eiskanal zu errichten, der als prestigeträchtiger Propagandabau der DDR-Führung zu einem internationalen Aushängeschild werden sollte. Der Bau selbst geriet jedoch zum Kuriosum. So erwies sich die zunächst gebaute Strecke nach ersten Tests als zu schwierig, weshalb ganze Streckenteile gesprengt und neu errichtet werden mussten. Erst im November 1986 konnte der Eiskanal eingeweiht werden. Genutzt wurde er fortan vor allem von Sportlern der SG Dynamo Zinnwald. Ursprünglich 1956 mit einem Schwerpunkt im Bereich des nordischen Skisports (vor allem Biathlon) gegründet, wurde Dynamo Zinnwald insbesondere in den 1980er-Jahren zum Leistungszentrum für den Bob- und Rennrodelsport aufgebaut – und damit zur Konkurrenz zum bis dahin dominierenden Armeesportklub aus Oberhof. Auf dem Altenberger Eiskanal fanden sie beste Bedingungen vor, sodass es nicht verwundert, dass Dynamo Zinnwald Spitzensportler hervorbrachte, die im Bobsport in den späten 1980er-Jahren, aber auch nach der Wende international Erfolge feiern konnten. Während andere Dynamo-Vereine wie die Fußballvereine aus Dresden oder Berlin die Wende mehr oder minder überstanden und bis heute existieren, verschwand der Wintersportverein aus Zinnwald nach 1990 und geriet weitestgehend in Vergessenheit – eine Wiederbegründung in kleinem Rahmen fand erst 2019 statt, allerdings nur im Bereich Biathlon. Der Eiskanal von Altenberg existiert hingegen noch immer. Er gilt bis heute als eine der anspruchsvollsten Strecken der Welt und ist jeden Winter Ort internationaler Wettkämpfe.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Gast (2023, 9. Dezember). Eiskanal auf Weltniveau – Ein Blick auf den DDR-Wintersport. Bildsehen / Bildhandeln. Abgerufen am 23. April 2024, von https://doi.org/10.58079/otcu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search