Christoph Boosen: Fotografie und Reflexionen

Neue Foto-Website

In eine fotografische Auseinandersetzung mit seiner Umwelt tritt auf seiner neuen Website der Dresdner Fotograf Christoph Boosen, der auch Mitglied der AG Stadtdokumentation (Stadtfotografie Dresden) ist.

Das Fotografieren war mir nämlich zu einem wichtigen Ausdrucksmedium geworden für Gedanken, Gefühle und Einstellungen (zu Politik, Gesellschaft, Menschen, etc.). Mir wurde klar, dass Fotografie nur vordergründig die äußere Wirklichkeit festhält. Im Wesentlichen jedoch interpretiert und konstruiert sie (eine eigene) Wirklichkeit – und der Interpret bzw. Konstrukteur ist der Mensch hinter der Kamera. Mit der Kamera bringen wir weniger zum Ausdruck, wie die äußere Welt beschaffen ist, als vielmehr, wie wir sie betrachten und welches Verhältnis wir zu ihr haben. In diesem Sinne verstehe ich meine Fotografie als eine Form der Auseinandersetzung mit Dingen, die mir etwas bedeuten, schreibt er über seine Auffassung von Fotografie.

Auf seiner Website präsentiert er inzwischen vier Fotoserien (Dresden Backstage, Was ist Heimat?, Monumente am Neumarkt, Abstraktionen) und begleitet diese mit selbst verfassten Texten.

Christoph Boosens Website ist unter der URL https://christophboosen.wixsite.com/fotografie zu erreichen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.